Naturpfade & Wege

Eine Besonderheit in Seeg sind die „Terrain-Kurwege“, die als Streckenabschnitte des insgesamt 144 km langen Seeger Wanderweg-Netzes nach medizinisch-therapeutischen Kriterien klassifiziert sind. Auf ihnen finden geführte Wanderungen im Rahmen der speziell in Seeg angebotenen Klima- oder „Terrainkur“ statt. Das wohldosierte Ganzkörpertraining bezieht die Landschaft unmittelbar mit ein. Detailliertes Kartenmaterial gibt es in der Tourist-Information Seeg.

Der Moorbahnhof in Seeg, von wo insgesamt 12 km zu laufen sind, oder der nähere Waldparkplatz bei Vordersulzberg an der Verbindungsstraße nach Roßhaupten, sind ideale Ausgangspunkte zur Wanderung auf dem „Naturpfad Senkele“. Das Senkele ist ein rund 1.100 m hoher Höhenzug aus Nagelfluhgestein, der Wanderern eine traumhafte Aussicht bietet auf die umliegenden Seen, Wälder und Wiesen, die Schlösser Neuschwanstein, Hohenschwangau und das Hohe Schloss zu Füssen, die Burgruinen Hohenfreyberg und Hoheneisenberg sowie rund 80 Berggipfel der Allgäuer Alpen. Entlang von zwei Schleifen des Höhenrundweges, 3 und 5 km lang, vermitteln Informationstafeln Wissenswertes über Holz, Wald, Wasser und Geologie.

 Auf halbem Weg bieten sich beim Senkele Waldhaus Rast-, Spiel- und Kneipp-Möglichkeiten, bei der Senkele-Alpe laden eine Lourdes-Grotte und das Senkele-Kreuz zum Verweilen ein. Lohnenswert für Hungrige ist der nur knapp 500 Meter lange Abstecher zur Alpe Beichelstein.

Weitere Rundwanderwege in Seeg: Fünf-Seen-Runde (11km), Rundweg Osterwald (7 km), Wiesleutener-Moos-Runde (6 km)