Festliches und virtuoses Konzert zum Neuen Jahr

Foto
Nördlinger Bachtrompeter

Konzert zum Neuen Jahr mit 3 Trompeten, Pauken und Orgel

Festliches und virtuoses Konzert zum Neuen Jahr mit 3 Trompeten, Pauken und Orgel

Nördlinger Bachtrompeten Ensemble gastiert

Ein ganz besonderes Konzert erlebt die Pfarrkirche St. Ulrich in Seeg am Sonntag, dem 13. Januar 2019, um 15:00 Uhr. Das „Nördlinger Bachtrompeten Ensemble“ gastiert dann mit einem erlesenen Programm aus Werken von G. F. Händel, Antonio Vivaldi, Tomaso Albinoni und Tom Lier. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden werden erbeten.

Seit 15 Jahren spielen die drei schwäbischen Profitrompeter Rainer Hauf, Paul Lechner und Armin Schneider nun schon zusammen. Zwei feste Organisten und ein Paukenspieler begleiten das Ensemble von Beginn an. In dieser Zeit konnten sich die Musiker nicht nur perfekt aufeinander einspielen, sondern in über 150 Konzerten im Süddeutschen Raum auch eine enorme Konzerterfahrung sammeln. Mehr als zehn Jahre gemeinsames Musizieren - das spricht für die großartige musikalische Kontinuität und Qualität, die den Nördlinger Bachtrompeten zu Eigen ist. Vier von der Fachpresse gefeierte CD-Einspielungen dokumentieren die Entwicklung und das großartige Können des Nördlinger Bachtrompeten Ensembles. Für das Konzert in Seeg haben die Musiker ein Programm mit neuen, eigenen Bearbeitungen vorbereitet. Eine Sonate in drei Sätzen von Antonio Vivaldi sowie die Tanzsuite in C–Dur von Tilman Susato bilden den Auftakt des Konzertes. „Jesu bleibet meine Freude“ von Johann Sebastian Bach sowie die „Kleine Fantasie“ von Tom Lier werden vom Altarraum aus dargeboten. Mit dem „Einzug der Königin von Saba“  können die Musiker ihre Virtuosität unter Beweis stellen und ihre Spielfreude zum Ausdruck bringen. Um dem Publikum auch einen Genuss für die Augen zu bieten, werden verschiedene Stücke vom Altarraum aus gespielt – so können die Zuschauer das Ensemble nicht nur hören, sondern auch sehen. Für diese Besonderheit verwendet das Ensemble die Chororgel und ein zweites Paar Pauken. In diesem Jahr wird das Lied „Gabriellas Song“ mit Gesang und Trompeten dargeboten. Höhepunkt des Konzertes wird das bekannte „Adagio“ von Albinoni, welches vom Ensemble selbst eingerichtet wurde. Zum Abschluss erklingt ein strahlender Festmarsch von G. F. Händel mit Unterstützung der Pauken.  Der Münchner Kirchenmusiker Thomas Rothfuß begleitet die Trompeter an der Orgel und interpretiert zusätzlich Orgelsolowerke von Theodor Grünberger und Johann Melchior Molter. Den besonderen Reiz der Konzerte mit den Nördlinger Bachtrompeten macht unter anderem das umfangreiche Instrumentarium aus, das stets neue Klangfarben in den Kirchenraum zeichnet: Piccolotrompeten, B- und C-Trompeten, Flügelhörner und Corno da Caccia sowie verschiedene Perkussionsinstrumente kommen – neben der Orgel – zum Einsatz. Das Ensemble kann für seine Konzertprogramme mittlerweile auf über 100 eigene Bearbeitungen zurückgreifen, die ganz auf die Stärken der Künstler zugeschnitten sind. Die Ausführenden freuen sich, das Publikum in Seeg mit Trompeten- und Orgelmusik im neuen Jahr begrüßen zu dürfen. 

 

Nähere Infos

www.bachtrompeten.net

Adresse

Kirche St. Ulrich
Kirchplatz
87637 Seeg

Nördlinger Bachtrompeter